GHOSTRUN Wiener Komstümlauf zu Halloween

TEILNEHMERINFORMATION

FAMILY RUN & GHOSTRUN

Liebe Ghostrunner!

Vielen Dank für Eure Teilnahme am 2. GHOSTRUN.
Euer Startgeld kommt zur Gänze den Luftkindern zu Gute! Wieder ein Schritt, dem Sensenmann davon zu laufen.

Start für den Familienbewerb ist um 16:30 Uhr.
Start für den Ghostrun (Läufer & Walker) ist um 18:00 Uhr.
Die Siegerehrungen finden jeweils im Anschluß an den Bewerb statt.

Deine Startnummer kannst du am Sonntag, den 30.10.2016 (Veranstaltungstag) ab 15:30 Uhr bis 20 Minuten vor deinem Start im Start- und Zielbereich am Rondeau im Prater abholen.

Die Strecke misst 1500 Meter. Du musst diese 1 mal für den Familyrun bzw. 4 mal für den Ghostrun absolvieren.
Leider mussten wir auf Grund eines Fussbalspiels im Ernst Happel Stadion wieder zurück in den Prater und können nicht über die Hauptallee laufen 🙁

Die Zeitnehmung wird von Pentek Timing durchgeführt. Falls du keinen eigenen Champion Chip hast, kannst du dir bei der Startnummernabholung auch einen Leihchip mieten. Der Chip kostet einmalig € 3,-.Wenn du wissen willst, wie schnell du läufst, brauchst du einen Chip. Es ist aber nicht verpflichtend.

Eine Jacke oder eine Sporttasche kannst du am Rondeau im Garderobenzelt abgeben.

Es gibt am Versanstaltungstag ab 15:30 Uhr auch eine Nachnennung, falls sich noch Freunde von Dir kurzfristig entschliessen mitzumachen.

Verkleidung ist Pflicht! Bitte geh nur kostümiert an den Start. Deine Verkleidung soll dich aber natürlich nicht beim Laufen behindern!
Solltest du ohne Verkleidung an den Start gehen, musst du als „Strafe“ 10 Euro extra spenden und bekommst von uns an der Schminkstation ein gruseliges Aussehen verpasst!

Wir freuen uns auf Dich!

Gerry, Maleen, Marion, Doris
& das gesamte Ghostrun-Team

ghostrun-strecke

Dem Sensenmann erfolgreich davon gelaufen

Hunderte Geister liefen beim 1. Wiener Ghostrun am 30. Oktober 2015 dem Sensenmann davon. 4.600,- Euro gehen nach der ersten Auflage des gruseligen Abenteuers im Prater an die Luftkinder.

Die Startgelder beim Ghostrun kommen zu 100% dem Forschungsverein Lungenhochdruck zu Gute.

In drei Bewerben gingen viele gruselige Gestalten an den Start im Wiener Prater. Morgens die Schüler, nachmittags Familien und abends dann die großen Geister.

Es war ein großer Spaß für alle Teilnehmer und ein schöner Erfolg für die Luftkinder.



Zurück zur Startseite